Categories


Authors

Angst und warum sie manchmal wichtig ist

Angst und warum sie manchmal wichtig ist

Angst kennen wir alle. Die alltäglichen Kleinigkeiten, wie Angst davor ein Schnäppchen im Amazon-Blitzdeal zu verpassen, aber eben auch die Angst davor, ernsthaft zu erkranken oder Opfer eines Terroranschlags zu werden. Ängste kommen in unterschiedlichsten Ausprägungen. Die beeinflussen uns ab zu etwas indem sie vielleicht verhindern, dass wir bestimmte Dinge tun, sie können aber auch wahre Psychosen auslösen unser Leben stark einschränken. Viele Menschen leiden unter Höhenangst, Angst vor Spinnen oder einfach nur der Angst vor falschen Entscheidungen. 

Angst kann helfen

Du kennst das sicher auch - wir alle haben Ängste. Aber hast du jemals darüber nachgedacht wie Angst entsteht und was eigentlich dahintersteckt? Ich habe das gemacht und dabei viel gelernt. Auch habe ich mit dem dadurch gewonnenen Wissen mein Angstverhalten komplett ändern können und bin dadurch zu einem positiveren Menschen geworden. Was aber der größte Gewinn für mich war ist die Tatsache, dass ich erkannt habe, dass Angst manchmal wirklich von Vorteil sein kann. Das mag seltsam klingen, weil Angst ja etwas ist, auf das man am liebsten jeder verzichten würde - aber nein. Ich habe Situationen erkannt, in denen ich Angst brauchte und durch den dadurch entstandenen Druck überhaupt erst auf die rettenden Ideen gekommen bin, die mir aus der Situation geholfen haben. Angst kann also manchmal auch helfen. Natürlich nur unter bestimmten Voraussetzungen!

Mich hat das Thema so sehr interessiert, dass ich dann weiter recherchiert habe. Dabei habe ich dann gelernt, wie Angst tatsächlich körperlich entsteht und warum wir immer zuerst an das Schlechte denken müssen statt uns auf das Gute zu konzentrieren. Das hat ganz viel mit unserer Evolution zu tun. Und wenn du das einmal verstanden hast ist es so viel einfacher mit negativen Impulsen umzugehen. Denn immer dann, wenn du in eine Situation kommst in der du verzweifelt bist und darüber nachdenkst, was du alles verlieren kannst, dann hast du die Möglichkeit mit deinem Wissen den Prozess zu unterbrechen und dich stattdessen darauf konzentrieren, was du alles gewinnen könntest. 

Auch habe ich für mich zunächst unglaubliche Verknüpfungen zwischen Angst und Glück gefunden. Beides hat den gleichen Ursprung, aber eine völlig andere Wirkungsweise- und vor allem Wirkungslänge. Während wir uns immer nur ganz kurz über etwas freuen können, können wir Tage, Wochen oder sogar Monate lang Kummer verspüren. Das ist total komisch, oder? Hat aber einen überlebenswichtigen Grund. Und auch wenn du den kennst, kannst du daraus wunderbar ableiten, warum du dich an schlimme Ereignisse so viel besser erinnern kannst, als an schöne. 

Kurzum - aus diesen ganzen Learnings ist ein Mini-Hörbuch entstanden. Ich habe daraus ein Mindset-Special gemacht, das wunderbar alleine für sich funktioniert. Aber es kann auch prima als Addon für mein Hörbuch „Marketing für Fotografen“ gehört werden, denn es bringt deinen Kopf auf die richtige Spur. Mit dem Wissen, wie Angst und Glück funktioniert machen all die Schritte so viel mehr Sinn, die wir gehen müssen, um alles das zu schaffen, was wir schaffen wollen. Und vor allem wird dir mit dem Wissen klar, dass du wirklich alles schaffen kannst, was du willst. Und das ist kein Hokuspokus, sondern sind klare Ableitungen von wissenschaftlichen Erkenntnissen und Studien. 


Werbung

 

Das Hörbuch, das dich in nur 1 Stunde durch neuste, neurowissenschaftliche Erkenntnisse von Zweifeln befreit und dich wirklich weiterbringt!

 
Wie du deine Kunden besser verstehst

Wie du deine Kunden besser verstehst

Fotografie - Leidenschaft oder Job?

Fotografie - Leidenschaft oder Job?