Der Weg zum Erfolg — wie du alles erreichst, was du willst

Erfolg ist nicht erlern­bar. Es gibt keine Blau­pau­sen. Jeder Mensch trägt seine eigene Erfolgs­for­mel in sich. Diese zu fin­den ist der wahre Schlüs­sel. In die­sem Arti­kel ver­su­che ich dir dabei zu hel­fen. Aktu­ell habe ich das Gefühl, dass alles und jeder im Inter­net ver­sucht mir auf­zu­schwat­zen, wie ich erfolg­reich sein kann. Vom 12 jäh­ri­gen Insta­gram-Exper­ten, über den selbst­er­nann­ten Erfolgs­coach hin zu Ver­kaufs­gu­rus. Alle wol­len sie wis­sen, „wie es geht“ und haben das ulti­ma­tive Rezept für mich. Doch woher wol­len die eigent­lich wis­sen, was Erfolg über­haupt für mich bedeu­tet? Und dar­über hin­aus, was der Weg zum Erfolg, für mich sein müsste?

Was ist Erfolg?

Wiki­pe­dia beschreibt es als den Zustand das Errei­chens gesetz­ter Ziele. Groß­ar­tig. Damit fal­len für mich schon mal 90% der Erfolgs­coa­ches da drau­ßen raus. Denn die defi­nie­ren Erfolg eigent­lich immer über Geld. Wenn ich also mor­gens meine Pent­house Suite in Monaco ver­lasse, auf meine Yacht steige und dort in mei­nen Pool springe um zu chil­len, dann habe ich Erfolg. So lebt es mir jeden­falls Insta­gram vor. Schön, danke. Will ich nicht. Brauch ich nicht. Was willst du mir nun also über den Weg zum Erfolg erklä­ren, Coach?

In Wahr­heit haben wir alle unter­schied­li­che Wün­sche und Ziele und zudem unter­schied­li­che Vor­aus­set­zun­gen. Und die wenigs­ten Wün­sche haben direkt mit viel Geld zu tun. Klar — wer tief ver­schul­det ist möchte schul­den­frei wer­den, das ist logisch. Aber wer beruf­lich neu star­ten möchte, der möchte recht schnell eine gute Posi­tion errei­chen — also eine gute Repu­ta­tion. Wer sich gerade selb­stän­dig macht möchte erste Jobs. Stolz macht ihn in dem Fall nicht das Geld, son­dern dass er gebucht wird. Wie kann dir da ernst­haft jemand eine Blau­pause für Erfolg ver­spre­chen? Ist Erfolg über­haupt etwas, bei dem dir jemand hel­fen kann?

Viel­leicht ja. Wenn auch etwas anders, als gedacht. Hilfe zur Selbst­hilfe ist hier der rich­tige Ansatz. Denn was erfolg­rei­che Men­schen aus­macht ist ihre Fähig­keit immer wie­der neue Ziele zu for­mu­lie­ren und diese ambi­tio­niert zu ver­fol­gen und zu errei­chen. Für sie ist nicht der Erfolg selbst das Geheim­nis, son­dern der Weg zum Erfolg. Das ist ihre For­mel zum glück­lich sein.

Der Weg ist das Ziel

Dein Ziel ist die wich­tigste Vor­aus­set­zung für Erfolg. Denn nur, wenn du es erreichst hast du es ja geschafft. Ob du dann dar­auf stolz sein kannst und dich erfolg­reich fühlst hat nur mit dem Ziel zu tun. War es zu ein­fach, begeis­tert dich dein Erfolg nicht. War es aber hart, dann macht es dich mäch­tig stolz.

Darum muss es dir in dem Moment, in dem du dein Ziel defi­nierst, eine Gän­se­haut berei­ten. Ent­we­der vor Vor­freude oder vor Ehr­furcht.

Dein Ziel darf nie immer nur irgend­et­was sein oder etwas, das ganz okay ist. Sonst hast du sehr schnell das Pro­blem, dass du Auf­ga­ben vor dir hin­schiebst (Lies dazu gern auch den Arti­kel “Pro­kras­ti­na­tion — Ursa­chen und Stra­te­gien, wie du weni­ger auf­schiebst”).

Dein Ziel muss dich direkt im Her­zen tref­fen. Wenn es den Effekt nicht hat, kannst du es im Grunde direkt sein las­sen. Denn dann wirst du immer wie­der Aus­re­den fin­den, die dich dann stän­dig vom Ziel abbrin­gen, weil es dir nicht wich­tig genug ist. So kommst du nie voran. Wenn aber dein Ziel stimmt und du den Weg gehst, es zu errei­chen, läuft fast alles von ganz alleine. Weil deine Moti­va­tion stimmt und du am liebs­ten alles noch viel schnel­ler schaf­fen wür­dest. Und genau weil du das willst wird auch genau das pas­sie­ren.

Erfolg braucht einen lan­gen Atem

Aber selbst das beste Ziel braucht einen Plan, damit du dich nicht ver­rennst. Gerade weil es uns antreibt kann es sein, dass wir zwei Schritte vor dem ers­ten machen und uns ver­lau­fen.

Du wirst einen täg­li­chen Work­flow fin­den müs­sen, alles gut pla­nen, viel­leicht immer ein biss­chen mehr machen oder dich auch mal an einer Tages­auf­gabe rich­tig fest­bei­ßen müs­sen, um dein Ziel zu errei­chen. Aber mit einem Plan ist das kein Pro­blem. Wenn du see­lisch fit und acht­sam bist, ab und an ein biss­chen medi­tierst und genug schläfst, dann ist das über­haupt kein Thema für dich.

Am Ende des Tages hängt es von dir ab. Du musst wis­sen, was du tust und wohin und wie du dich selbst ent­wi­ckeln möch­test. Es gibt in Deutsch­land nur ganz wenige Gren­zen etwas nicht schaf­fen zu kön­nen. Finde also keine Aus­re­den, warum du ein Ziel nicht schaf­fen kannst, son­dern finde Her­aus­for­de­run­gen, Lösun­gen und Wege die größ­ten Ziele einen doch zu errei­chen. Das ist der ein­zig wahre Weg zum Erfolg. Der Weg selbst.

Was machen erfolg­rei­che Men­schen anders?

Erfolg­rei­che Men­schen haben ein star­kes, uner­schüt­ter­li­ches Selbst­be­wusst­sein. Sie glau­ben nicht nur an ihren Erfolg — sie ken­nen ihn. Erfolg­rei­che Men­schen macht pri­mär aus, dass sie sich als erfolg­reich bezeich­nen. Frei nach dem Prin­zip: Wenn du es oft genug wie­der­holst, glaubst du irgend­wann dran. Und tat­säch­lich ist das nicht so abwe­gig. Denn der Glaube ans Gelin­gen ist eben ein wich­ti­ger Fak­tor. Dabei ist es fast egal, wo er sei­nen Ursprung hat. Ob er ein­ge­re­det ist, oder erwünscht oder — wie in mei­nem Fall — erar­bei­tet. Haupt­sa­che du hast kei­nen Zwei­fel mehr daran, dass du erfolg­reich sein wirst.

Meine Geschichte — Mein Weg zum Erfolg

Ich selbst bezeichne mich auf vie­len Ebe­nen als einen erfolg­rei­chen Men­schen. Aber auf genauso vie­len Ebe­nen bin ich über­haupt nicht erfolg­reich. Zum Glück gibt es aber fast nichts, was ich nicht ler­nen kann. Daher weiß ich, dass ich so ziem­lich in allem erfolg­reich sein kann, was ich möchte. Meine “Kar­riere” als Foto­graf ist das beste Bei­spiel. In nur 2 Jah­ren habe ich es von Hobby über erste Ein­nah­men bis in die Selb­stän­dig­keit geschafft. Ohne Zwei­fel ein Erfolg. Doch von dort aus ging es immer wei­ter, da ich mir stän­dig neue Ziele gesetzt habe. Weit­ge­hend aus­ge­bucht zu sein, dann das Thema Hoch­zeits­vi­deo­gra­fie anzu­ge­hen und letzt­lich meine Pro­duk­ti­ons­firma Edel­film zu grün­den, um Image­filme für Unter­neh­men zu pro­du­zie­ren. In die­sem, dem 7. Jahr habe ich zum Ziel meine Erfah­rung und mei­nen Weg mit ande­ren Men­schen zu tei­len, um ihnen zu hel­fen das Glei­che oder Ähn­li­ches zu ermög­li­chen. Natür­lich geht das nur, wenn ihre Defi­ni­tion von Erfolg auch in eine ähn­li­che Rich­tung geht, wie meine.

Fühle ich mich erfolg­reich? Auf jeden Fall! Bin ich heute erfolg­rei­cher denn je? Auf jeden Fall! War ich in mei­nem zwei­ten Jahr als Selb­stän­di­ger weni­ger erfolg­reich? Nein. Aber Erfolg ist kein Sta­tus, son­dern immer der Weg.

Ich errei­che meine Ziele Jahr für Jahr. Aber die meis­ten Men­schen stel­len sich eben unter “erfolg­reich” etwas ande­res vor. Etwas fer­ti­ges. Alles läuft quasi von alleine und man selbst liegt in der Sonne und chillt. Das ist nicht meine Inter­pre­ta­tion von Erfolg und genau darum werde ich für die­je­ni­gen, die das als Erfolg defi­nie­ren, immer erfolg­los blei­ben.

Fazit

Ob du erfolg­reich bist ent­schei­dest also du ganz alleine für dich. Und das ist zugleich die wich­tigste Erkennt­nis. Du defi­nierst was dich erfolg­reich macht und ent­schei­dest, ob du erfolg­reich bist. Nie­mand ande­res. Darum ist es mit am wich­tigs­ten, dass du eine gesunde Ein­stel­lung zu dir selbst hast.

Höre in dich hin­ein — Was sind deine Wün­sche? Was ist deine Lei­den­schaft? Was willst du errei­chen?

Hast du Respekt davor? Wun­der­bar! Dann ver­schaffe dir alle Infor­ma­tio­nen, die du brauchst und mache dir ein Bild von der Situa­tion. Ist es ein­fach das Ziel zu errei­chen? Dann lass die Fin­ger davon!

Wird es hart die­ses Ziel zu errei­chen? Fan­tas­tisch. Dann gehe es an!

Du hast Angst davor? Das ist nor­mal und es wäre sehr selt­sam, wenn es nicht so wäre. Aber Angst ist nur ein Alarm dei­nes Gehirns und keine reale Bedro­hung!

Wenn du ler­nen möch­test deine Ängste in den Griff zu bekom­men, dann emp­fehle ich dir mein Hör­buch „Keine Angst“. Wenn du es hörst, wird Angst nach nur einer Stunde kein Thema mehr für dich sein. Das ver­spre­che ich (es gibt eine Geld-zurück-Garan­tie).

Erkennst du dich in mei­ner Geschichte?

Wenn du das Gefühl hast, ich habe mit mei­ner Defi­ni­tion von Erfolg dei­nen Nerv getrof­fen, dann möchte ich dir an die­ser Stelle auch noch mein Hör­buch “Ziele errei­chen” emp­feh­len, das du eben­falls im Freimind Shop fin­dest.

Aber beachte bitte — ich bin kein Erfolgs­coach. Es geht in dem Hör­buch nicht darum dir einen stu­ren Weg auf­zu­schwat­zen, der dich dann dahin führt, was ich für dich als Erfolg defi­niere. Mir geht es darum dir dabei zu hel­fen her­aus­zu­fin­den, was für dich Erfolg bedeu­tet und dir auf­zu­zei­gen, wel­che Schritte du anschlie­ßend gehen musst, um dein eige­nes Glück zu fin­den. Das ist auch, mei­ner Mei­nung nach, das Ein­zige, wie dir ein Außen­ste­hen­der dabei hel­fen kann.

Dabei habe ich ganz klar nach­voll­zieh­bare Schritte defi­niert, die du zunächst für dich klä­ren musst, um dein per­sön­li­ches Glück zu fin­den. Und wenn du dann ein Bild dei­nes Erfolgs hast, wird dar­aus erst dein Weg geformt. Immer mit dei­nem Lebens­ziel oder den Lebens­zie­len vor Augen, die du hast. Denn nur wenn du erreichst, was du dir wünschst, dann wirst du auf dem Ster­be­bett mit einem zufrie­de­nen Lächeln los­las­sen können.Durch die­sen ein­zig wah­ren Ansatz die Erfolgs­pla­nung von hin­ten nach vorne anzu­ge­hen kannst du dann auch noch genau prü­fen, ob dein Ziel in der von dir gewünsch­ten Zeit umsetz­bar ist.

Und genau das wün­sche ich mir für dich.

Schreibe einen Kommentar

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen